Die Fakten

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (16. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442473809

Der Inhalt:
Der erste Band hörte so hoffnungsvoll auf: Nachdem Ever ihre Widersacherin und Nebenbuhlerin Drina im Sommerland durch einen Schlag in ihr schwächstes Chakra getötet hat, steht der Liebe zwischen Damen und ihr nichts mehr im Weg. Jahrhunderte lang haben sich die beiden gesucht, gefunden und immer wieder verloren. Doch nun ist Ever genauso unsterblich wie Damen und die Suche hat ein Ende.
Das Glück der beiden, ihre unsterbliche Liebe nun für alle Ewigkeit gefunden zu haben, findet jedoch ein jähes Ende, als in der Schule ein neuer Schüler auftaucht, der alles zu verändern droht – Roman. Er ist bei allen beliebt, nur Ever hegt eine tief sitzende Abneigung gegen ihn, die sie sich selbst nicht erklären kann. Als Damens Kräfte plötzlich schwächer zu werden scheinen und sich Ever gegenüber so verhält, als ob er sie nie geliebt hätte, ihre Freunde Haven und Miles sich gegen sie wenden und in der Schule zwischen verfeindeten Cliquen plötzlich Harmonie herrscht, weiß Ever, dass sie sich die Bedrohung, die von Roman ausgeht, nicht nur eingebildet hat…

Der erste Satz:
Mach die Augen zu und stell es dir vor.

Meine Meinung:
Das Cover ist matt und der blaue Mond fällt einem direkt ins Auge. Er leuchtet richtig. Dadurch zieht er auch den Blick auf sich.
Der Titel ist sehr passend zur Story gewählt, weil alles von diesem Mond abhängt.

Nach dem Ende des ersten Bandes, hofft man endlich auf die Vertiefung der Liebesgeschichte zwischen Ever und Damen, aber da wird man leider enttäuscht. Tortzdem entwickelt sich die Geschichte wirklich überraschend und hat mich richtig mitfiebern lassen. Es ist eine Geschichte die einem das Herz zerreißt und dann tauchen auch noch neue Charaktere auf die die Geschichte wieder in eine ganz andere Richtung drehen. Das Buch ist wirklich sehr interessant geschrieben.

Der Schreibstil ist sehr einfach und passt sich den Charakteren wirklich an.
Die Charaktere sind eine Sache für sich. Nach und nach lernt man die Charakter wirklich immer besser kennen und die neuen Charakter bleiben am Anfang noch sehr anonym. Daher lernt man nach und nach die Charakter erst wirklich kennen und ihre Geschichte wird tröpfelweise erläutert.

Mein Fazit ist, dass dieses Band wirklich überraschende Wendungen hat und das Ende des Bandes ist die größte Hürde, die die beiden bisher zu überwinden haben. Es macht auf jedenfall neugierig wie es weitergeht.


Meine Bewertung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here