Die Fakten
  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (16. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442476220

Der Inhalt:

Wahre Liebe gibt niemals auf!

Haven war bisher Evers beste Freundin, doch das ist nun endgültig vorbei. Havens große Liebe Roman ist tot, und die Schuld daran gibt sie Ever. Außerdem ist Evers Hoffnung auf ein glückliches Leben mit Damen für immer dahin, denn das Mittel gegen den Fluch, der auf ihnen lastet, ist zerstört worden. Soll Ever nun tatsächlich gegen ihre Freundin Haven kämpfen, die nur auf Rache aus ist? Oder soll sie abwarten und riskieren, dass Haven das Leben ihrer besten Freunde und vielleicht sogar ihr eigenes zerstört?

Der erste Satz:
Du wirst mich nie schlagen.
Meine Meinung:
Das Cover ist matt und wie bei den anderen teilen wird hier auch wieder mit einer Farbe das Cover richtig zur Geltung gebracht. Das lila sticht vom Schwarz gut ab, und dadurch wird es wirklich magisch.
Der Titel ist hier irgendwie unpassend, oder ich sehe den Zusammenhang einfach nicht..?
Die Geschichte ist jetzt wieder an ihrem Höhepunkt. Roman ist im Schattenland, Ever hat sich entschieden und Haven ist rasend vor wut. Wir sie ihre Drohungen wahrmachen? Wird Ever sterben? Die ganze Geschichte zieht sich eigentlich nur darauf hinaus, wie gesagt die Geschichte wird irgendwie seid dem dritten Band nur noch in die länge gezogen.
Der Schreibstil ist sehr einfach und passt sich den Charakteren wirklich an.
Die Charaktere entwickeln sich immer weiter und es verwurzelt sich immer mehr mit der Vergangenheit.
Mein Fazit ist, ist meiner Meinung nach etwas langatmig und es liest sich nachher wirklich schwer.
Meine Bewertung

2 Kommentare

  1. Ich habe mich mit Evermore auch super schwer getan und war so froh, als ich alle Bücher durch hatte! Ich war immer wieder erstaunt, dass es noch nen Folgeband gab und dann noch einen und noch einen… – du hast absolut Recht, die Geschichte zieht sich in die Länge wie Kaugummi und am Ende ist dann ganz plötzlich doch alles so, wie es sein soll… ziemlich komisch alles. Wobei ich die Story an sich gar nicht schlecht finde. Die Idee ist super. Die Umsetzung jetzt nicht ganz. Leider.
    Liebste Grüße!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here