Die Fakten

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (15. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442203802

Der Inhalt:

Wird die Liebe endlich siegen?

Mit allen haben es Ever und Damen bisher aufgenommen, um ihre Liebe zu verteidigen. Jetzt müssen sie nur noch den Fluch von sich abwenden, der sie davon abhält, für immer zusammen sein zu können. Sie scheinen der Lösung so nah, doch plötzlich geschehen merkwürdige Dinge. Kann es sein, dass sich das Sommerland, ihr geliebter Zufluchtsort, verdunkelt? Es kommt Ever so vor, als würden Düsternis und Traurigkeit die schönen Seiten ihres Paradieses überdecken, und zwar seitdem sie zum ersten Mal dort war. Und was bedeutet das mysteriöse Lied der alten Frau, die Ever bei ihrem letzten Besuch dort gesehen hat? Ever und Damen machen sich daran, das Geheimnis zu lüften und so auch den Fluch zu bannen. Wird es für sie endlich ein »Für immer und ewig« geben?
Der erste Satz:
„Ever – Warte!“
Meine Meinung:
Das Cover ist matt und  wie bei den anderen teilen wird hier auch wieder mit einer Farbe das Cover richtig zur Geltung gebracht.  Das rot sticht vom Schwarz gut ab, und dadurch wird es wirklich magisch und durch die Raben auch düster.
Der Titel ist wenn man die Überzeugung der Charakter berücksichtig sehr passend.
Die Geschichte ist sehr irritierend, da sich plötzlich die Zeit und die Charakter ändern, ich hatte einige Probleme mich damit zu Recht zu finden und rauszufinden wer jetzt wen darstellt. Nachher wird es erklärt aber so hätte man besser auf die Details achten können, wenn es von Anfang an klar gewesen wäre, schade. Also das Buch, muss ich leider sagen zieht sich auch ziemlich in die Länge, teilweise sind wirklich unwichtige Sachen seitenweise beschrieben. Als ich die hälfte des Buchs gelesen habe hätte ich es am liebsten wieder ins Regal gestellt, also ich musste mich wirklich zwingen es zu ende zu lesen.
Der Schreibstil ist sehr einfach und passt sich den Charakteren wirklich an.
Die Charaktere entwickeln sich jetzt nochmal enorm weiter und begreifen auf einmal alles, den Grund ihrer Existenz und was Ihre Bestimmung ist.
Mein Fazit ist, das das letzte Band dieser Reihe alles aufklärt und sich das Ende eigentlich auch so entwickelt wie ich es mit schon gedacht habe. Irgendwie schade, das es so vorrausschauend ist und sich die ganze Reihe so in die Länge gezogen hat. Die Reihe war gut, aber die Umsetzung hätte besser sein können, drei Bände hätten voll und ganz gereicht.
Meine Bewertung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here