Die Wunschmaschine von Alexander Rothe

Die Fakten
* Broschiert: 336 Seiten
* Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus) (12. Oktober 2012)
* Sprache: Deutsch
* ISBN: 978-3-8339-0153-9

Der Inhalt:

 

Endlich Ferien! Die 15jährige Myriam, ihr Bruder Alex und die Nachbarskinder freuen sich gar nicht darauf. Denn sie müssen zu Hause bleiben und fürchten Langeweile. Dann jedoch entdecken sie hinterm Efeu im Hof eine alte Tür, Professor Aurelius Grünspan und dessen Flaschenschiff. Grünspan erzählt von einer geheimnisvollen Wunschmaschine, deren Teile in der ganzen Welt verstreut sind. Nur die Kinder können sie wieder zusammenfügen – dann gehen alle Wünsche in Erfüllung. Und plötzlich gehts hinaus aufs Meer…

 

© Bastei Lübbe (Baumhaus)

 

 

 

 

Meine Meinung:

 

Das Cover ist ganz im Abenteuerstil und die Erhebungen machen etwas besonderes aus dem Buch. Es passt einfach zu der Geschichte. Ich liebe es und in der Buchhandlung würde es mir sicherlich auffallen.und es gibt noch ein Highlight. Das Lesebändchen.

 

Die Geschichte ist Wahnsinn. Der Prolog ist super geschrieben und wirklich nur eine sehr kleine Einleitung zur Story. Es ist witzig und macht einen aber auch nachdenklich und diese Mischung aus Fantasy und Abenteuer ist wirklich sehr passend. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

 

Die Figuren sind wirklich sehr schön dargestellt und man schließt diese direkt ins Herz. Jeder ist einzigartig und hat seine Macke, ich finde es super beschrieben. Ich kann mich richtig in die Figuren hineinversetzen.

 

Der Schreibstil ist sehr locker und auch sehr flüssig und detailliert. Man will das Buch nicht mehr aus der Handlegen. Die Kapitel haben auch die optimale Länge. Die selbstgezeichneten Illustrationen im Buch sind super und sorgen zusätzlich dafür voll und ganz eintauchen zu können.

 

 

 

 

 

Mein Fazit ist, das dieses Kinderbuch auch für Erwachsene ist. Dieses Buch ist ein Buch für jedermann. Es ist ein wirklich besonderes Buch.

 

 

 

Meine Bewertung

2 Kommentare

Leave a Comment