Mein Herz zwischen den Zeilen von Jodi Picoult und Samantha van Leer

Die Fakten

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (19. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3414823656

Der Inhalt:

»Hilf mir« – Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in
ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut
aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie
hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass
sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können.
Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange
genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss,
sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah,
die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst
immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will!
Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen
verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch
herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen
zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? Zusammen mit
ihrer Tochter Samantha hat die bekannte Bestseller-Autorin Jodi Picoult
einen Liebesroman geschrieben – mitreißend, märchenhaft,
unwiderstehlich!
© Bastei Lübbe

Meine Meinung:

Das Cover. ist wunderschön und auch die Bilder in dem Buch sind zauberhaft. Es ist super aufgemacht und ich liebe das.

Die Geschichte wird
abwechselnd aus der Sicht von Delilah und Oliver in der Ich-Form erzählt, die eingefügten
Märchenpassagen, die Olivers vorgegebene Geschichte widergeben, sind
in der dritten Person verfasst. Die Geschichte ist nett, aber mehr auch nicht.

Die Chraraktere sind teilweise gut beschrieben und und man kann sich in Oliver gut hinein versetzen. Mit Delilah bin ich leider nicht richtig warm geworden.

Der Schreibstil der Autorinnen ist zäh und fade. Mir fehlt der Biss und die Spannung in diesem Roman. Dieser ganze Sichtwechsel ist für mich sehr verwirrend gewesen und hat mich ein wenig gestört.

Mein Fazit:

Ich habe das Cover gesehen und den Klapptext gelesen, dann wurde mir auch gesagt, das Leser der Edelstein Triologie dieses Buch lieben werden aber, dadurch hatte ich wahrscheinlich zu hohe erwartungen. Ich kann dem Buch leider nur drei Sterne geben. Vielleicht lese ich das Buch nochmal… irgendwann und es kann mich dann vielleicht doch noch fesseln.

Meine Bewertung:

Leave a Comment