Dead Eyes – Der Fluch der Maske von Chris Priestley

Die Fakten:
  • Gebunden: 224 Seiten
  • Verlag: Bloomoon Verlag (28.
    Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-8458-0375-3

Der Inhalt:
Im neuen Roman des Meisters düsterer Szenarien, Chris Priestley, ist Thrill von der ersten Seite an garantiert.Alex, Sohn eines englischen Schriftstellers, reist mit seinem Vater
nach Amsterdam und beginnt mit der hübschen Studentin Angelién die Stadt
zu entdecken.Auf einem Fohmarkt stößt er auf eine alte Maske, die er erwirbt und wenig später – allein in seinem Hotelzimmer- aufsetzt.

Plötzlich verändert sich die Welt um ihn, denn er beginnt seine Umgebung mit den Augen der früheren Maskenträgerin wahrzunehmen.

Während Alex mehr und mehr über dieses Mädchen mit der Maske
erfährt, begibt er sich gleichzeitig auf einen schmalen Pfad zwischen
Gefahr und Faszination.

Meine Meinung:
Das
Cover ist düster und schön verarbeitet. Es ist matt. Nur das Auge ist glänzend und daher ein eyecatcher (was ein Wortspiel). Im Regal sieht das Cover wirklich toll aus. Mir gefällt es.

DieGeschichte ist am anfang ein wenig holperig und langgezogen. Dann passiert was spannendes aber die Geschichte schlägt wieder ein anderen weg ein. Dadurch soll glaub ich der Spannungsaufbau größer sein, leider passiert aber das gegenteil und das Buch wird zwischendurch wirklich langweilig.

Die
Figuren haben keine wirklichen Gesichter, dafür werden sie zu wenig beschrieben, man weiß nichts über das Alter noch über das genaue aussehen, daher ist es doch schwer sich hineinzuversetzen. Des Weiteren sind die Charaktere doch schwer einzuschätzen und habe alle eine etwas eigenartige art an sich.
Der
Schreibstil sehr flüssig, die Kapitel haben die Perfekte länge und das Buch an für sich die Perfekte Schriftgröße.

 

Mein Fazit ist,schwer in Worte zu fassen. Daher musste ich mir wirklich Zeit hier für nehmen. Das Buch hat meine Erwartungen nicht ganz erfüllt aber trotz all dem würde ich gerne wissen wie es weitergeht. Mir ist es noch nie so schwer gefallen ein Buch zu bewerten. Ich vergebe drei Punkte, weil dieses Buch gute ansätze hat aber leider nicht gut umgesetzt ist. Dies aber zum Ende hin doch geändert wird.

 

Meine Bewertung Buch:

Leave a Comment