Nachtmahr 2 – Die Schwester der Königin von Ulrike Schweikert

Cover

 Titel: Nachtmahr 2 – Die Schwester der Königin
 Autor/in: Ulrike Schweikert
 Seitenzahl: 416
 Preis eBook: 11,99€
 Preis: 14,99€ ISBN: 978-3-7645-3085-3

 Reihe:

 

Sie ist das gefährlichste Wesen der Nacht – wird sie jemals lieben dürfen?
Lorena ist ein Nachtmahr – und damit eine Gefahr für alle, die sie lieben. Um ihre Mitmenschen vor ihrer dunklen Seite zu schützen, begibt sie sich in das Haus der mächtigen Mylady, um ihre Ausbildung zu beginnen. Zudem gibt Lorena ihre große Liebe Jason zu seinem eigenen Schutz auf. Dann erreicht sie die Nachricht, dass die Nachtmahre ihre Schwester aufgespürt haben. Lucy wurde als Kind entführt, weil sie für die in der Prophezeiung erwähnte Eclipse gehalten wurde. Nun begibt sich Lorena nach San Francisco, um Lucy aus Alcatraz zu befreien. Doch sie ahnt nicht, dass eine finstere Verschwörung im Gange ist, in der niemand seine wahren Motive offenbart …

© penhaligon Verlag

Irgendwo im Westen versank die Sonne, und die Nacht brach herein.

 

Das Cover ist wirklich wunderschön. Es passt perfekt zu dem ersten Teil. Das die Farbe anders ist gefällt mir auch sehr.
Die Geschichte ist etwas Langatmig und monoton. Im zweiten Band wir man direkt in die weitere Geschichte geworfen und wenn man den ersten Teil vorher nicht direkt gelsen hat könnte man probleme haben in den zweiten Teil reinzukommen. Ansonsten ist es wirklich mal was anderes aber meiner Meinung nach hätte man das viel besser ausbauen können.

Die Figuren haben tolle Charaktere. Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt und so was gefällt mir wirklich
sehr. Man hat das Gefühl als würde man Lorena schon ewig kennen. Aber auch hier lernt man immer wieder andere Seiten der Charaktere kennen und man wächst mit Ihnen.  Leider kommen die Gefühle manchmal einfach nicht stark genug bei mir an und so wurde ich auch nicht wirklich gefesselt von dem Buch.
Die Autorin schafft es alles so realistisch dazustellen. Die Kapitel sind meiner Meinung nach ein wenig zu lang. Sie könnten ruhig ein wenig kürzer sein und man könnte die Geschichte anders lenken. Leider sind viele Gefühle nicht vertieft worden und daher wirkt alles ein wenig Flach.

Mein Fazit ist, dass es eine sehr interessante Reihe ist wo mir aber ein wenig der Pepp fehlt. Ich werde aber trotzdem mal ausschau halten ob mir irgendwann mal der letzte Teil der trioligie über den Weg läuft.

 

Leave a Comment