Cover

Titel: Eine Woche, ein Ende und der Anfang von Allem
Autor/in: Nina LaCour
Seitenzahl: 507
Preis eBook: 11,99€
Preis: 16,99€ ISBN: 978-3-551-58334-5
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Bildquelle: © Carlsen Verlag

Reihe:

 

Auf nach Europa! Die Schule ist geschafft, jetzt werden Colby und Bev reisen, ein Jahr lang. Das bedeutet Abenteuer, Freiheit – und vielleicht Liebe? Darauf hofft zumindest Colby, der schon ewig in seine beste Freundin verknallt ist. Doch bevor die zwei losfliegen, geht es noch für eine Woche mit Bevs Girlband auf Tour durch Kalifornien, im alten VW-Bus von Colbys Onkel.
Was als cooler Roadtrip beginnt, wird zum Desaster, als Bev die Bombe platzen lässt: Sie will nicht mit nach Paris, sondern stattdessen studieren. Colby ist fassungslos. Wann hat Bev ihre Pläne geändert? Warum wusste er nichts davon? Und was zum Teufel soll er jetzt bloß anfangen – ohne sie? —
Mitreißend, atmosphärisch und energiegeladen – ein Buch so imperfekt-perfekt wie ein Live-Konzert! — »Betörend schön«
Das Cover ist wirklich wunderschön. Ich mag die Aufmachung sehr. Außerdem passt das Cover perfekt zur Gesichte, also ein Cover Kauf ist es auf jedenfall.
Die Geschichte konnte mich leider so garnicht packen. Der Spannungaufbau ist zu langatmig, ich kam in dieses Buch einfach nicht rein. Ich habe es wirklich versucht ich habe mich aber wirklich durch jede einzelene Seite gequält.
Die Chraraktere sind mir zu oberflächlich zu vorrauschauend. Ich finde man kann jeden einzelenen Zug vorraussehen.
Ich habe nach ca. 1/3 des Buches aufgegeben und das Buch zur Seite gelegt. Vielleicht werde ich es bald nochmal versuchen, da einige ja wirklich von dem Buch begeistert waren und sagen es lohnt sich dran zu bleiben aber für mich war es das erstmal mit diesem Buch.
Mein Fazit ist, dass es ein vorrausschauendes Buch ohne Tiefgang ist und dadurch nach 1/3 des Buches abgebrochen wurde.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here