No Game No Life Vol. 1 – Atsuko Ishizuka

Cover

Titel: No Game No Life Vol. 1 Ep. 1-4 (Blu-ray) (im Sammelschuber)
Original Titel: Atsuko Ishizuka
Produktionsjahr: 2014
Verleiher:© KSM
Laufzeit: 96 Minuten
FSK: 16
DVD Start DE: 15.02.2016
Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1) Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extras: Soundtrack-CD, Zwei Charakter Audiokommentare (zu Episode 1 und 4), Zwei OVAs, Opening Song “Konomi Suzuki – This game” und Ending Song “Ai Kayano – Oracion”, TV-Spots und Promotion Videos, Trailer, Bildergalerie, Booklet
Bilderquelle: © KSM

 

Sora und Shiro sind Geschwister und außerdem hervorragende Gamer. Ihr Talent und ihre Fähigkeiten suchen ihresgleichen, als Team sind sie unschlagbar. Allerdings möchten sie mit der realen Welt so wenig wie möglich zu tun haben. Eines Tages werden sie zu einem Online-Schachspiel herausgefordert. Als sie dieses gewinnen, offenbart sich ihr Herausforderer als „Gott“ und teleportiert Sora und Shiro in seine eigene Welt. In dieser Parallel-Dimension wird alles durch ein Spiel entschieden, selbst der Besitz eines Landes kann durch ein Spiel gewonnen werden. Ihre ersten Ziele in dieser neuen Welt sind auch gleich gesteckt: Einen Schlafplatz finden, den königlichen Thron an sich reißen und der schwachen menschlichen Rasse wieder zu altem Glanz verhelfen. Auf ihrem Weg dahin müssen sie unzählige Gegner anderer Rassen besiegen.

Kann das Gamer-Duo auch in dieser magischen Welt als Sieger hervorgehen?

Bevor ich zur Handung komme möchte ich euch gerne etwas über dieses Produkt selber sagen.  Über den Sammelschuber und der Soundtrack CD, sowie über das Booklet kann ich leider nichts sagen.

 no-game-no-life1-2
Kommen wir zu dem BluRay Menü und den Extras:

Das Menü: Das Menü ist untterteilt in Alles Abspielen, Episoden (4 Stück), Sprachen und Extras, bei jedem Menü wechselt das Bild vom Homescreen zu einem anderen Charakter, als Hintergrund wird ein Schachbrett verwendet.

Zwei Charakter Audiokommentare (zu Episode 1 und 4): Es ist lustig sich die Audiokommentare der Charaktere zu ihrem eigenen Handeln anzusehen. Es macht wirklich viel Spaß und ist mal was neues – ist mir in der Animewelt bisher noch nicht begegnet.

Zwei OVAs: Diese sind sehr amüsant und haben einen gewissen Niedlichkeitsfaktor.

Opening Song “Konomi Suzuki – This game”: Das Opening von Konomi Suzuki ist echt toll ich liebe dieses Lied, es ist ein wahrer Ohrwurm. Auch das Video ist echt klasse und lässt einen in weitere Folgen einblicken. Ich liebe dieses Lied. Schade das ich nicht den ganzen Soundtrack bewerten kann.

Ending Song “Ai Kayano – Oracion”: Das Ending ist ein wenig ruhiger als das Opening aber gefällt mir auch sehr gut. Ich muss sagen das es eine tolle Auswahl war und ich liebe es einfach. Auch Ai Kayano hat eine wundervolle Stimme und einen wundervollen Sound.

TV-Spots und Promotion Videos: Die Promos und TV Spots verraten wirklich nicht zu viel. Aber machen auch sehr neugierig auf diese Serie.

Trailer: folgende Trailer sind vorhanden und auch sehr vielversprechend: *Girls + Panzer *Expelled From Paradise *Noragami *The Irregular at Magic HighSchool *Fullmetal Alchemist Brotherhood

Bildergalerie: Es ist eine tolle Auswah an Bildern, aber ich finde es schade das diese nicht mit Musik hinterlegt sind. Das würde dem ganzen ein wenig mehr Charme geben.

no-game-no-life1-4Nun zur Handlung. Sora und Shiro haben keinen Bezug zum Real Life, sie leben in einer anderen Welt. In der Welt der Spiele. Sie sind Spielsüchtig und schotten sich ab. Eines Tages meldet sich eine unbekannte Stimme in ihrem Sytem und fordert Kuhaku (Sora und Shiro sind zusammen Kuhaku) zu einem Game auf. Dann werden sie in eine Art Parallel Welt gezogen und leben dort. Das Leben dort wird mit Games entschieden und das gefällt den beiden Spielsüchtigen Kids natürlich sehr. Wie werden sie dort zurecht kommen? Ihr könnt gespannt sein. Die ersten vier Folgen sind eine passende Einleitung in die Welt und Regeln aber auch nicht zu flach und zu trocken. Man ist direkt mittendrino-game-no-life1-3n.

Hier kommen wir auch schon zu einem Minuspünktchen. In der Deutschen Fassung wird „Kuhaku“ in „Blank“ umgewandelt und ich finde das traurig. Eigentich hätte man den Namen doch lassen können. Da es ja ein Name ist und nicht ein einfaches Wort das einfach übersetzt werden soll.

Die Animation gefällt mir sehr gut. Auch diese „grelle“ Farben passen sehr gut zu diesem Anime. Der Zeichenstil ist wahnsinn. Ich liebe die Gesichtsausdrücke und auch wie alles andere gezeichnet ist. Es sieht teilweise sehr dahingekritzelt aus aber es macht dem ganzen eine sympathische einzigartige Art aus. Ich liebe den Zeichenstil.

no-game-no-life1-1Die Synchronisation gefällt mir sehr gut. Die Stimmen passen doch super zu den Charakteren und ich finde das es sich auch sehr natürlich anhört und nicht so, als ob es vorgelesen wird.

Die japanischen Sprecher sind auch sehr passend ausgewählt und ich mag sie sehr und die Untertitel sind auch sehr gut übersetzt worden.

 

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass mich der Anime No Game no life wirklich neugierig gemacht hat. Er sieht sehr komplex aus und vielschichtig aus. Sowas mag ich sehr.  Ein Punkt Abzug gibt es wegen dem Minuspunkt bei der Übersetzung und da ich den Schuber (und die Qualität dessen), die Soundtrack CD und das Booklet nicht bewerten kann.

 

1 Kommentar

Leave a Comment