Cover

Titel: Zeit für Eisblumen
Autor/in: Katrin Koppold
Seitenzahl: 316

Preis:  9.99€ ISBN: 9783499269868

Bildquelle: © Rowohlt Verlag

Reihe:

«Manchmal muss man ganz schön weit reisen, um nach Hause zu finden.»
Nach der Geburt ihres Sohnes gerät das Leben der Moderedakteurin Fee völlig aus den Fugen. Der Job stresst, die Designerkleider zwicken, und Fees Freund Sam scheint sie mit ihrer verhassten Kollegin zu betrügen. Als sie in Zwangsurlaub geschickt wird, reicht es ihr. Mit Mutter Milla und Sohn Paul im Schlepptau macht sich Fee auf ins winterliche Irland. Dort hofft sie, auf den Straßenmusiker David zu treffen, mit dem sie einst eine leidenschaftliche Affäre hatte. Ist er der fehlende Funke in Fees Leben?
Der zweite Band der beliebten «Sternschnuppen»-Reihe, zu der auch «Aussicht auf Sternschnuppen», «Sehnsucht nach Zimtsternen» und «Hoffnung auf Kirschblüten» gehören.

© Rowohlt Verlag

Bis vor einiger Zeit war ich ein richtiger Glückspilz.

 

Das Cover ist wirklich wunderschön. Aber ich finde es ein wenig zu Grell. Pastelltöne wären hübscher.

Nachdem mir Aussicht auf Sternschnuppen so gut gefallen hat, musste ich natürlich auch dne Folgeband Zeit für Eisblumen lesen.

Schon am Klapptext erkennt man, dass es in diesem Band etwas ernster wird und zeigt, das das Leben nicht nur Friede, Freude Eierkuchen ist. Kummer und Depressionen spielen hier eine wichtige Rolle.

Ein richtig tolles Buch ich habe es richtig genossen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hab es ganz fix durch gelesen. Der Spannungaufbau ist perfekt aufgeteilt. Ich begleite Fee gerne durch ihren Weg zur Selbstfindung und ihre schwierigen Zeiten.

Die Figuren haben wirklich tolle Charaktere. Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt und so was gefällt mir wirklich sehr. Man hat das Gefühl als würde man Fee schon ewig kennen. Aber auch hier lernt man immer wieder andere Seiten der Charaktere kennen und man wächst mit Ihnen. Auch wenn sie mich oft zur Weißglut treiben.
Die Autorin schafft es alles so realistisch dazustellen. Der Schreibstil sehr flüssig und detailliert, aber auch nicht zu viel. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Katrin hat ein Talent dafür orte magisch zu beschreiben. Bei ihren Büchern habe ich immer den Drang dort hin zu fahren JETZT SOFORT!

 

Mein Fazit ist, dass es ein wundervolle Geschichte ist, und ich bin so happy das ich diese wundervolle Buch lesen durfte. Ich freue mich schon Helga, Fee und ihre Familie weiter durch ihr Leben zu begleiten.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here