Cover

Titel: Die Magie der tausend Welten – Der Wanderer
Autor/in: Trudi Canavan
Verlag: penhaligon
Seitenzahl: 704
Preis: 19,99€ ISBN: 978-3-7645-3106-5
Preis Ebook: 15,99€
Bildquelle: © penhaligon

 

 

Um sie zu retten, verrät er seine Gefährten

Der junge Magier Tyen hat seine Heimat verlassen und durchstreift die tausend Welten auf der Suche nach einer Möglichkeit, das magische Buch Pergama zurück in einen Menschen zu verwandeln. Er bittet Valhan, den mächtigsten Magier, den er finden kann, um Hilfe. Doch dieser verlangt eine Gegenleistung: Tyen soll eine Rebellengruppe ausspionieren, die Valhans Herrschaft bekämpft. Dann gelingt es den Widerständlern, Valhan zu töten. Tyen kann nicht glauben, dass all seine Anstrengungen umsonst gewesen sein sollen – und als er einen Hinweis entdeckt, dass Valhan noch lebt, nimmt er dessen Fährte auf …

Das Cover ist wirklich magisch. Ich mag den Mann der auf dem Cover abgebildet ist und ich bin von dem Gewand total gebannt. Da ich ja selber leidenschaftliche Cosplayerin bin liebe ich dieses bis ins detail abgebildete Gewand. Die Kaputze hat der Mann weit ins Gesicht gezogen dadurch kann ich leider nicht erkennen wer sie sein könnte, aber ich habe da so eine Ahnung.

Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und hab es ziemlich zügig durch gelesen. Der Spannungsaufbau ist perfekt aufgeteilt. Die 704 Seiten waren auch nicht zu viel. Eigentlich mag ich so dicke Bücher nicht gerne, aber dieses Buch
war wirklich nicht zu langgezogen oder langatmig. Ich begleite Tyen gerne durch seine Abenteuer und Rielle durch ihre schwierigen Zeiten.
Die Figuren haben wirklich tolle Charaktere. Man fiebert mit Tyen richtig mit. Man fühlt Rielle ihre Verwirrungen und auch ihren Kummer oder ihre Freunde. Während des lesen musste ich auch hier oder da mal lachen. Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt und sowas gefällt mir wirklich sehr.
Der Schreibstil sehr flüssig und detailliert, aber auch nicht zu viel. Man will das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Kapitel haben auch die optimale Länge, sie sind nicht zu lang und nicht zu kurz. Ich muss aber noch darauf Hinweisen, das das Buch zwei verschiedene Geschichten erzählt. Einmal die von Tyen und einmal die von Rielle, dies spielt an unterschiedlichen Orten und man könnte den Wechsel zwischen Tyen und Rielle auch lassen und erst die Kapitel des einen und dann des anderen lesen. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt .

 

Mein Fazit ist, dass diese Reihe eine wirklich tolle Fantasyreihe ist, mit einem hauch Liebe?
Ich bin sehr wirklich sehr gespannt auf den dritten Teil.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here