God Eater Vol. 1 – Takayuki Hirao

Cover

Titel: God Eater Vol. 1 Ep. 1-5 (Blu-ray) (im Sammelschuber)
Original Titel: God Eater
Produktionsjahr: 2015
Verleiher:© KSM
Laufzeit: 120 Minuten
FSK: 12
DVD Start DE: 30.08.2016
Sprachen: Deutsch (DTS-HD MA 5.1) Japanisch (DTS-HD MA 2.0)
Untertitel: Deutsch
Extras: Extra Episoden 00 und 01, Opening- und Ending-Song, Trailer, Bildergalerie
Bilderquelle: © KSM

 

Story

Japan 2071: Nachdem die Welt zu einem großen Teil von den Aragami, einer Art extrem gefährlicher und anpassungsfähiger Monster, zerstört wurde, bleibt als einzige Hoffnung die Organisation Fenrir, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Aragami zu vernichten. Die Kämpfer der Organisation sind als God Eater bekannt, welche allein durch ihre God Arcs, spezielle aus den Zellen der Monster hergestellte Waffen, in der Lage sind, diese zu töten. Der junge Lenka Utsugi schließt sich der Einheit an und beginnt seine Ausbildung, um mit den anderen God Eatern wie Alisa, Soma und Lindow die Welt und die Menschheit zu retten. Basierend auf den gleichnamigen Videospielen zeigt dieser Anime actionreiche und blutige Kämpfe zwischen den Aragami und den God Eatern. Durch die außergewöhnliche Animation ein echtes Anime-Highlight!

Bevor ich zur Handung komme möchte ich euch gerne etwas über dieses Produkt selber sagen. Über den Sammelschuber und der Hülle kann ich leider nichts sagen.

Kommen wir zu dem BluRay Menü und den Extras:

Das Menü: Das Menü ist untterteilt in Alles Abspielen, Episoden (5 Stück), Sprachen und Extras, bei dem Hauptmenü wird das Opening im Hintergrund gezeigt, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Zwei Extra Episoden: Diese sind sehr aufschlussreich wie ich finde, diese Spielen vor dem eigentlichen Anime und bilden sozusagen die Vorgeschichte.

Opening Song “OLDCODEX – FEED A”: Das Opening von OLDCODEX ist echt toll das Lied ist ein wahrer Ohrwurm. Auch das Video ist echt klasse und lässt einen einblick in weitere Folgen. Ich liebe dieses Lied.

Ending Song “Shiina feat.naomi – Kouhaichi”: Das Ending ist wie bei den meisten Animes ein wenig ruhiger als das Opening aber gefällt mir auch sehr gut. Ich muss sagen das es eine tolle Auswahl war und ich liebe es einfach. Auch Shiina Feat.Naomi hat eine wundervolle Stimme und einen wundervollen Sound, der dem Song richtige Tiefe verleiht.

Trailer: folgende Trailer sind vorhanden und auch sehr vielversprechend: *No Game No Life (hier geht es zu meiner Kritik zu den ersten Folgen) *Hunter X Hunter – Phantom Rouge *Tales of Symphonia *Rage of Bahamut: Genesis *Expelled from Paradies *Naruto – The Movie: Die Hüter des Sichelmondreiches

Bildergalerie: Es ist eine tolle Auswah an Bildern, aber ich finde es schade das diese nicht mit Musik hinterlegt sind. Das würde dem ganzen ein wenig mehr Charme geben.

Nun zur Handlung. God Arcs sind das A&O in dieser Welt, ohne diese Schaffen es die Spezialeinheiten, die sich God Eater nennen nicht die Aragami zu vernichten. Diese Waffen, sind überlebenswichtig. Auch die Charaktere sind wirklich sehr gut ausgereift.  Es gibt viele Spannungen und Regeln werden gebrochen, aber schaffen sie es eine Einheit zu werden? Ihr könnt gespannt sein. Die ersten fünf Folgen sind eine passende Einleitung in die Welt und Regeln aber auch nicht zu flach und zu trocken. Man ist direkt mittendrin und wird man voll Reinkatapultiert.

Die Animation gefällt mir sehr gut. Es wirkt sehr Düster und ist wirklich passend zu der Geschichte.

Der Zeichenstil ist wahnsinn. Vor allem ist dieser Zeichenstil mal was anderes, die Outlines sind nicht wie üblich sichtbar, sonder wirklich so minimal, das sie kaum bis garnicht sichtbar sind, dadurch wirkt das ganze viel realistischer.

Die Synchronisation gefällt mir sehr gut. Die Stimmen passen doch sehr gut und ich finde das es sich auch sehr natürlich anhört und nicht so, als ob es vorgelesen wird, die Synchronsprecher haben sich wirklich Mühe gegeben.

Die japanischen Sprecher sind auch sehr passend ausgewählt und ich mag sie sehr und die Untertitel sind auch sehr gut übersetzt worden.

 

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass mich der Anime God Eater wirklich neugierig gemacht hat. Er ist sehr komplex und vielschichtig. Sowas mag ich sehr. Auch der Zeichenstil spricht wirklich sehr für sich und begeistert mich am meisten. Den Schuber (und die Qualität dessen) kann ich nicht bewerten.

 

Leave a Comment