Start Bücher & Hörbücher Buchrezension Königreich der Schatten: Die wahre Königin

Königreich der Schatten: Die wahre Königin

Titel: Königreich der Schatten: Die wahre Königin
Autor/in: Sophie Jordan
Verlag: © Harper Collins
Seiten: 384
Preis: 18,00€ ISBN: 9783959670708
Bildquelle: © Harper Collins

Königreich der Schatten: Die wahre KöniginTiefe Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Sie muss sich verstecken, damit die Welt sie für tot hält, nachdem ein Verräter ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler. Er erfüllt ihre dunkle Welt mit Licht, doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigen wird.

„Eine fesselnde, einzigartige Fantasygeschichte voller Spannung und Romantik.“
Jennifer L. Armentrout, Spiegel-Bestsellerautorin der „Obsidian“-Reihe

Das Cover ist passend und dieses hier ist wirklich ein Traum. Ich liebe es diese mystische Athomsphäre die aufkommt, durch diesen dunkle Hintergrund ist mehr als passend. Der Klapptext klang mehr als interessant.
Die Geschichte ist so was von spannend und sehr emotional, sie ht mich einfach gepackt und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ein richtig tolles Buch ich habe es richtig genossen. Den Spannungaufbau hat Sophie Joraden perfekt aufgeteilt, so das es wirklich wie eine Sucht war dieses Buch zu lesen.

Die Figuren haben wirklich tolle Charaktere. Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt und so was gefällt mir wirklich sehr. Man kann sich gut mit ihnen Identifizieren. Luna ist emotional und Sophie schafft es alles so realistisch dazustellen, dass man das Gefühl hat direkt mit dabei zu sein. Der Schreibstil sehr flüssig und detailliert, aber auch nicht zu viel, der Fantasyteil ist wundervoll. Die Kapitel haben auch die optimale Länge, sie sind nicht zu lang und nicht zu kurz. Aber der Sichtwechsel zwischen Luna und Fowler ist absolut nicht störend für mich.

 

Mein Fazit ist, dass es mein aktuelles Lesehighlight ist und ein wundervolles fantastisches Buch und ich werde es mit sicherheit noch öfters lesen. Definitiv eins meiner neuen Lieblingsbücher. ABER, ohne ein aber wäre die Rezension ja wirklich zu perfekt. Also habe ich einen Kritikpunkt. Das Ende hat mich wirklich wahnsinnig gemacht. Wenn ihr absolut nicht auf Cliffhänger steht, dann wartet auf den zweiten Teil. Das ist einer der gemeinste Cliffhänger aller Zeiten.

Überblick der Rezensionen
Cover
10
Story
10
Charaktere
10
Teilen
Vorheriger Artikel#fingerweg
Nächster ArtikelHigh☆Speed!: Free! Starting Days

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here